Select Page

HAUSORDNUNG

  1. Alle Nutzer der Anlage haben in der Anlage Ruhe zu bewahren.
  2. Die Eigentümer und andere Nutzer der Anlage haben die Gemeinschaftsflächen sauber zu halten und vor Schäden zu schützen. Dies gilt auch für die Außenfassaden der Anlage
  3. Die Gäste haben sich bei ihrer Ankunft in das Gästebuch im Sicherheitsbüro eintragen zu lassen. Sie erhalten dort eine Gästekarte. Der Sicherheitsmitarbeiter ist Tag und Nacht über eine Mobiltelefonnummer ständig erreichbar.
  4. Sämtliche Mieter werden durch das Verwaltungsbüro registriert und Kopien ihrer Reisepässe zum Verbleib erstellt.
  5. Das Hausgeld ist stets im Voraus zuzahlen. Die Nichtzahlung oder nichtfristgerechte Zahlung des Hausgeldes erfordern Strafzinsen zu Lasten der jeweiligen Eigentümer. Das Hausgeld für das gesamte Jahr ist bis zum 30. Juni zu zahlen.
  6. Der Hausmüll ist in Mülltüten verpackt in den Müllcontainern zu entsorgen. Toilettenpapier o.ä. Reste dürfen nicht lose entsorgt werden.
  7. Wäsche, Teppiche usw. dürfen nicht außerhalb von Balkonflächen oder Gemeinschaftsbereichen gewaschen, getrocknet oder ausgeschüttelt werden.
  8. Die Nutzung des Swimmingpools und der Wasserrutsche erfolgt auf eigene Verantwortung. Für weitere Informationen sehen Sie bitte in die Nutzungsbedingungen für den Swimmingpool. Der Swimmingpool ist in der Regel von 07.00 – 21.00 Uhr geöffnet (kann innerhalb der Saison geändert werden). Der Aufenthalt im und am Swimmingpool hat ausschließlich in einem Badeanzug zu erfolgen. Reservierung eines Liegeplatzes ist nicht erlaubt. Eltern haften für ihre Kinder. Die Wasserrutsche darf nur von Kindern benutzt werden, die auch schwimmen können. Das Laufen und Toben am Pool ist nicht erlaubt, da sie Unfälle verursachen können. Vor der Benutzung des Pools ist eine Dusche zu nehmen. Die Kleinkinder haben wasserundurchlässige Schwimmwindel zu tragen.
  9. Das Fahrrad fahren, Skateboard fahren und Inlineskaten um den Pool und in den Gemeinschaftsbereichen sind nicht erlaubt.

10. Fußgänger, die die kleine Tür zwischen dem 3. und 4. Block benutzen, haben dafür zu sorgen, diese Tür geschlossen zu halten.

  1. Folgende Tätigkeiten dürfen nicht zwischen 19.00-08.00 Uhr ausgeführt werden: Nageln, Bohren, laut Musik hören und Reden und sämtliche Geräusche, die Nachbarn stören könnten. Das Musikhören am Pool ist nur mit Kopfhörern erlaubt.
  1. Um die Außenfassaden, Fensteraußenbänke, Regenrinnen und Balkone sauber zuhalten, dürfen in diesen Bereichen keine Vögel oder andere Tiere gefüttert werden.
  2. Antennen (einschließlich Satellitenantennen) dürfen nicht auf den Balkonen, dem Dach oder an der Fassade angebracht werden.
  3. Sämtliche an den Fassaden hängenden Kabel sind zu befestigen–anderenfalls wird die Genehmigung dazu versagt.
  4. Die Fassaden und Balkonwände dürfen nicht eigenmächtig gestrichen werden, damit die einheitliche Farbe und Qualität erhalten bleibt.
  5. An den Außenstellen der Wohnung dürfen keine Werbeschilder für VERKAUF, VERMIETUNG etc. angebracht werden. Das Hängen der Nationalfahnen an den Balkonen ist nur erlaubt, wenn sie zusammen mit der türkischen Fahne gehängt werden.
  6. Innerhalb der Balkone dürfen nur kleine Blumentöpfe hingestellt werden.
  7. Am Gebäude oder der Fassade dürfen keine Änderungen ohne die schriftliche Genehmigung der Hausverwaltung vorgenommen werden.
  8. Änderungen innerhalb der Wohnungen dürfen nach folgenden Angaben vorgenommen werden:
  • Die Änderungen sind durch die Hausverwaltung bestätigen zu lassen. Sie dürfen die Struktur der Wohnung und des Gebäudes nicht beeinträchtigen.
  • Die erforderlichen Genehmigungen sind von den zuständigen Stellen vorab einzuholen.
  • Die Veränderungen müssen abgenommen werden. Reparaturen und Wartungen, die solche Änderungen betreffen, stehen in der Verantwortung der Eigentümer.
  • Keine Hindernisse im Treppenhaus abstellen, die die Räumung des Gebäudes im Notfall/Brandfall beeinträchtigen könnten. Keine Schuhe oder Schuhschränke im Treppenhaus abstellen (wegen Reinigung).
  1. Die Hunde- und Katzenhaltung innerhalb der Anlage ist verboten.
  1. Sauna, Hamam und Dampfbad: Für die Öffnungszeiten und Änderungen siehe bitte Hinweisschilder. Kinder unter 16 Jahren dürfen die Sauna nur in Begleitung eines Erwachsenen benutzen. Die Nutzung dieser Anlagen erfolgt auf eigene Gefahr.
  2. Die Nutzung des Fitness-, Computer- und Spielraumes: Diese Räume und ihre Ausstattung sind nur bestimmungsgemäß zu benutzen. Für Schäden, die durch eine fehlerhafte Benutzung der Geräte und der Ausstattung entstehen, haften die Verursacher (für Schäden, die die Mieter verursachen, haften sie selbst oder ihre Vermieter). Kinder unter 16 Jahren dürfen diese Räume nur in Begleitung eines Erwachsenen benutzen.
  3. Bei Unfällen oder außergewöhnlichen Ereignissen, die in der Nacht oder sonntags passieren, wenden Sie sich bitte an die Sicherheitskraft am Haupttor.
  4. Ohne die Zustimmung der Hausverwaltung nicht erlaubt sind:
  • Das Abstellen von Fahrrädern, Motorrädern, Kinderwagen o.ä. in den Gemeinschaftsbereichen (außer den vorgesehenen Stellen).
  • Sämtliche Reparaturen, Verkabelungs- und Beleuchtungsarbeiten.
  • Sämtliche Arbeiten (z.B. Reparaturen) in den Gemeinschaftsbereichen.
  • Das Rauchen oder Rauch erzeugen in den Gemeinschaftsbereichen (einschließlich der Treppenhäuser, Fahrstühle und Eingangsbereiche sowie im gesamten Kellerbereich).
  • Fahrzeuge reinigen oder polieren in den Gemeinschaftsbereichen und am Gebäude.
  • Sämtliche Arbeiten innerhalb des Gebäudes und in/um Gemeinschaftsbereich/en (z.B. Reparaturen von Inventar, Fahrzeuge, Möbel etc.
  • Die Verkabelung von Antennen, Montage oder Einstellung der Sattelitenanlagen können nur durch Firmen durchgeführt werden, die durch die Hausverwaltung autorisiert sind.
  • Außer Be- und Entladen, dürfen keine Fahrzeuge, Roller und Fahrräder im Poolbereich abgestellt werden. Die Einfahrten sind für behinderte Menschen stets frei zu halten.
  • In den Gemeinschaftsbereichen, Treppenhäusern und Fahrstühlen nicht mit nasser Badekleidung aufhalten, damit keine Rutschgefahr entsteht.
  1. Beim Verlassen des Landes keine Fahrräder oder Gegenstände in den Treppenhäusern stehen lassen. Während des Aufenthaltes sind die Fahrräder an den vorgesehenen Fahrradständern abzustellen. Diese können im Winter im Lager abgestellt werden.
  2. Vorschläge für die Lösung von Problemen sind der Hausverwaltung mitzuteilen.
  3. Die jährliche Wartung der Wohnungen steht in der Verantwortung der Eigentümer.

 

Gültig bis zur Herausgabe einer neuen Hausordnung

Stand: März 2017